So vermeiden Sie Verletzungen im Fitnessstudio

Verletzungen hindern Sie daran, den Sport auszuüben, den Sie mögen.

Ganz gleich, ob Sie gerade erst mit dem Training beginnen oder bereits seit einigen Jahren trainieren, es ist wichtig, Verletzungen zu vermeiden, damit Sie Ihre Ziele so schnell wie möglich erreichen können.

Niemand hat gerne Verletzungen.

Verletzungen hindern Sie daran, den Sport auszuüben, den Sie mögen. Sie rauben einem die Zeit, die man für Verbesserungen nutzen könnte. Und wenn man wieder zurückkommt, dauert es einige Zeit, bis man wieder da ist, wo man vor der Verletzung war. Es ist wichtig, gesund und verletzungsfrei zu bleiben, um die besten Fortschritte zu machen und die Motivation hoch zu halten. Deshalb haben wir diesen Artikel mit 7 Faktoren erstellt, die Sie berücksichtigen müssen, um Verletzungen zu vermeiden.

Korrekte Form bei Übungen

 Dies ist einer der wichtigsten Faktoren auf dieser Liste. Die überwiegende Mehrheit der Verletzungen im Fitnessstudio ist auf schlecht ausgeführte Übungen zurückzuführen. Der Grund dafür ist das sogenannte „Ego-Lifting“, d. h. Sie wollen mehr Gewicht heben, als Sie tatsächlich heben können. Das ist extrem gefährlich, sei es, um Ihre Freunde oder andere Personen im Fitnessstudio zu beeindrucken. Es ist der schnellste Weg, sich zu verletzen. Lernen Sie immer erst, wie die Übung auszuführen ist, bevor Sie das Gewicht erhöhen wollen.

Ernährung und Flüssigkeitszufuhr

Die Ernährung ist nicht nur entscheidend für die Veränderung Ihres Aussehens, sondern auch für Ihre Leistung im Fitnessstudio. Wenn Sie sich schlecht ernähren, werden Sie nicht nur schlechter trainieren, sondern auch anfälliger für Verletzungen sein. Die Flüssigkeitszufuhr ist wichtig, denn beim Training verlieren Sie Wasser (hauptsächlich durch Schweiß), wodurch Sie dehydriert werden. Wenn Ihre Gelenke dehydriert sind, werden sie anfälliger für Verletzungen. Vergessen Sie die Wasserflasche nicht zu Hause!

Dynamische Aufwärmübungen

Das Schlimmste, was Sie tun können, ist, ohne jede Art von Aufwärmen mit dem Training zu beginnen. Ohne ein richtiges Aufwärmen sind Ihre Muskeln nicht auf ein hochintensives Training vorbereitet. Daher sind dynamische Aufwärmübungen am besten geeignet, da sie die Durchblutung der Muskeln fördern und das Nervensystem aktivieren. Dies ist eine gute Möglichkeit, sich auf das Training vorzubereiten. Achten Sie darauf, dass Sie sich nach dem dynamischen Aufwärmen schrittweise mit Gewichten aufwärmen. Wenn Sie z. B. eine Kniebeuge mit 80 kg machen wollen, beginnen Sie nur mit der Hantel und fahren Sie fort, bis Sie 80 kg erreichen.

Pausen

 So wichtig das Training auch ist, denken Sie daran, dass Ihre Muskeln auch Ruhe brauchen. Mindestens 1 Ruhetag pro Woche ist unerlässlich. Zusätzlich zu den Ruhetagen sollten Sie versuchen, mindestens 7-8 Stunden pro Tag zu schlafen.

Verwenden Sie Schaumstoffrollen

 Schaumstoffrollen sind Hilfsmittel für die Selbstmassage. Sie eignen sich hervorragend zum Lösen von Muskelverspannungen und zur Linderung von Muskelschmerzen. Regelmäßiges Massieren Ihrer Muskeln ist eine gute Möglichkeit, sich von Ihrem Training zu erholen und Verletzungen vorzubeugen. Und wenn Sie sich verletzt haben, helfen sie Ihnen bei der Genesung.

Arbeiten Sie an Ihrer Beweglichkeit

 Die Verbesserung der Beweglichkeit, sei es durch dynamisches oder statisches Dehnen, ist eine weitere hervorragende Möglichkeit, Verletzungen vorzubeugen. Sie helfen nicht nur, Verletzungen vorzubeugen, sondern erleichtern auch die Ausführung von Übungen und das Erlernen neuer Übungen.

Wissen, wann man aufhören muss

 Irgendwann werden Sie sich eine Verletzung zuziehen. Bei jeder Sportart sind Verletzungen unvermeidlich. Versuchen Sie nicht, den Schmerz zu ignorieren und weiter zu trainieren. Wenn Sie mit einer kleinen Verletzung weitertrainieren, kann sich diese verschlimmern, wodurch sich Ihre Genesungszeit verlängert. Versuchen Sie, die Situation so schnell wie möglich mit einem Fachmann zu klären. Ich hoffe, dieser Artikel hat Ihnen geholfen und Sie haben einige Ideen, die Sie umsetzen können.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"