ArthroseGesundheit

Studie zeigt Erfolg bei der Linderung von Kniearthrose-Schmerzen durch Ultraschallbehandlung

Eine kürzlich veröffentlichte Doppelblindstudie mit dem Titel "Wirksamkeit von therapeutischem Ultraschall auf klinische Parameter und die sonografische Knorpeldicke bei Kniearthrose" wurde von einem internationalen Forscherteam durchgeführt.

Studie von mehreren medizinischen Einrichtungen bestätigt Wirksamkeit von Ultraschall

Beteiligt waren dabei

  • Die physikalische Medizin und Rehabilitation der School of Medicine in Florence
  • Das Nightingale Hospital in Istanbul
  • Die Bilim University in Istanbul
  • Die physikalische Medizin und Rehabilitation Abteilung, Research and Education Hospital in Istanbul

Die Studie zeigt, dass Ultraschall eine wirksame Methode zur Linderung von Schmerzen bei Patienten mit Kniearthrose ist. Es wurde festgestellt, dass diejenigen, die die Ultraschallbehandlung erhielten, eine signifikante Verbesserung ihrer Schmerzen zeigten, sowohl unmittelbar nach der Intervention als auch einen Monat später.

Kniearthrose: Ursachen und Schmerzmechanismen

Kniearthrose ist eine Erkrankung, bei der der Knorpel im Kniegelenk abgenutzt wird und Schmerzen verursacht. Diese Schmerzen können durch Probleme innerhalb des Gelenks oder in den umliegenden Geweben entstehen. Ultraschall wirkt auf zwei Arten, um Schmerzen zu lindern:

Durch thermische und nichtthermische Mechanismen.

  1. Thermische Mechanismen helfen, Schmerzen zu lindern, indem sie die Durchblutung in den betroffenen Bereichen verbessern und die Flexibilität des umliegenden Gewebes erhöhen. Dies kann dazu führen, dass sich die Schmerzschwelle erhöht und die Patienten weniger Schmerzen verspüren.
  2. Nichtthermische Mechanismen wirken, indem sie auf zellulärer Ebene den Knorpelreparaturprozess unterstützen und Entzündungsreaktionen reduzieren. Diese Effekte tragen dazu bei, Schmerzen zu reduzieren, indem sie die Regeneration des betroffenen Gewebes fördern und die Reaktion des Nervensystems auf Schmerzreize verändern.
Röntgenbild von hinten unter Belastung
Röntgenbild von hinten unter Belastung: Darstellung des rechten Kniegelenks mit einer Kniearthrose. Deutlich sichtbar ist der verschmälerte Gelenkspalt.

Studie bestätigt vielversprechende Wirksamkeit von Ultraschalltherapie bei Kniearthrose

Die Studie verwendete zwei verschiedene Schmerzmessungen, den VAS- und den WOMAC-Score, um die Wirksamkeit der Ultraschallbehandlung zu beurteilen. Beide Messungen zeigten eine statistisch signifikante Verbesserung bei den Patienten, die die Ultraschallbehandlung erhalten hatten.

Insgesamt weisen die Ergebnisse dieser Studie darauf hin, dass Ultraschall eine vielversprechende Methode zur Schmerzlinderung bei Kniearthrose Patienten ist.

Die Studie liefert wichtige Erkenntnisse, die dazu beitragen könnten, die Lebensqualität von Menschen mit Kniearthrose zu verbessern, indem sie mit der Ultraschalltherapie eine effektive und weniger invasive Behandlungsoption bietet.

Originalstudie zum Downloaden als PDF: Effectiveness of therapeutic ultrasound

Ähnliche Artikel

Das könnte Sie auch interessieren
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"